Garbáty-Denkmal zurück

Veröffentlicht am 18.03.2014 in Bezirk

Denkmal-Bogen vor dem Neubau auf dem Garbátyplatz; Foto: BS

Der Bogen steht schon, in den nächsten Tagen soll der Schriftzug folgen: Auf dem Garbátyplatz, direkt am nördlichen Ausgang des U-Bahnhofs Pankow, wird das Denkmal wieder aufgestellt, dass seit der Bebauung des Platzes verschwunden war. Gregor Kijora, Bezirksverordneter und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion, hatte sich vor kurzem mit einer Kleinen Anfrage beim Bezirksamt nach dem Verbleib des Denkmals erkundigt.

 

Hier gelangen Sie direkt zur Kleinen Anfrage.

 

In seiner Antwort stellte Bezirksstadtrat Kirchner dar, dass der Schriftzug wieder aufgestellt werden solle, derzeit allerdings Gelder für einen benötigten Schutzanstrich fehlten. Einen Zeitrahmen nannte er nicht. Nun erinnert das Denkmal wieder an den Unternehmer Josef Garbáty, der mit seinem sozialen Engagement nach der Motto "Eigentum verpflichtet" handelte.

 



SPD-Fraktion Pankow auf Facebook