Katastrophenschutz in Pankow ernst nehmen!

Veröffentlicht am 29.01.2020 in Pressemitteilung

Der Katastrophenschutz sollte im 1x1 des Bezirksamtes fest manifestiert sein, sollte man meinen. Unser Bezirksverordneter Gregor Kijora musste sich leider eines Besseren belehren lassen, nachdem das Bezirksamt auf seine Nachfrage über eine mangelnde Ausstattung und die schlechte Instandhaltung der Notwasserbrunnen informierte.

 

 

Der Katastrophenschutz gehört zu den hoheitlich grundlegenden und überlebenswichtigen Aufgaben des Staates. Teil des Katastrophenschutzes ist eine Trinkwassernotversorgung im Ernstfall sicherzustellen. Im Land Berlin, wie auch in seinen Bezirken wird diese hoheitliche Aufgabe, in Bezug auf die Notwasserversorgung für die Bevölkerung wurde fahrlässig missachtet. Der Antrag zur Wiederherstellung des Katastrophenschutzes wurde im Ausschuss für Finanzen, Personal, Immobilien und Verwaltungsmodernisierung beraten und von der Bezirksverordnetenversammlung beschlossen. Das Bezirksamt ist demnach mit der dringenden Umsetzung des Antrages vertraut.

Dazu unser Antragsteller Gregor Kijora: „Da Katastrophenschutz im Lebensalltag der Menschen selten eine Rolle spielt, wird er leider viel zu oft stiefmütterlich behandelt. Im Ernstfall geht es aber um Leben und Tod. Der Bezirk hat nun die Aufgabe gemeinsam mit dem Land Berlin die Notwasserbrunnen für den Katastrophenfall nutzbar zu machen und die Anzahl dem tatsächlichen Bevölkerungsstand anzupassen.“

 Auch im Land Berlin wurde die Initiative der SPD Pankow wahrgenommen und erste Anfragen zur Ausstattung und Instandhaltung der Notwasserbrunnen in der gesamten Stadt wurden beim Senat eingereicht. Wir gehen daher davon aus, dass auch auf Landesebene Maßnahmen folgen werden.

Wiederherstellung des Katastrophenschutzes bei der Notwasserversorgung in Pankow

 

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden



SPD-Fraktion Pankow auf Facebook