Neues Wappen für Pankow

Veröffentlicht am 04.08.2009 in Bezirk
Wappen Pankow
Pankower Wappen

Als letzter der Berliner Fusionsbezirke hat nun auch Pankow ein Wappen. Der Senat hat es dem Bezirk nach einer Prüfung durch das Landesarchiv am 28. Juli verliehen. „Gut, dass die lange Suche endlich ein Ende hat und der zwischenzeitlich zähe Prozess zur Kür des Bezirkswappens nun von Erfolg gekrönt ist“, meint Sabine Röhrbein, die Vorsitzende der SPD-Fraktion in der BVV Pankow. „Besonders hervorzuheben ist die gelungene Synthese der Elemente, die für die drei Altbezirke stehen. Das Wappen symbolisiert Weltoffenheit, Toleranz, Fortschritt, Mobilität und Wachstum. Wichtige Werte, die eng mit der Lebenswelt unseres Bezirks verknüpft sind. So kann das neue Wappen zur Identifizierung aller Bewohnerinnen und Bewohner von Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee mit dem Fusionsbezirk beitragen.“

Das Wappen besteht aus den Elementen Tor, Rad und Hopfendolde. Die drei Bögen des Tores, als grobe Stilisierung des Bürgerparktores gedacht, weisen auf die Fusion der drei Alt-Bezirke, die ehemaligen Stadttore und Ausfallstraßen Berlins nach Norden hin. Das Rad als Zeichen des Fortschritts ist dem Emblem der heiligen Katharina, der Schutzheiligen der Weißenseer Dorfkirche, entlehnt. Der Hopfen schließlich erinnert an die Brauereitradition insbesondere im Prenzlauer Berg, die die Wirtschaft des Bezirks bis in die jüngste Vergangenheit prägte. Rad und Hopfendolde waren bereits in den Wappen der Alt-Bezirke Weißensee und Prenzlauer Berg zu finden.