Schade: Murkelbühne adé!

Veröffentlicht am 19.01.2011 in Kultur

Mit Bedauern nimmt die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Pankow den Wegzug des Kinder- und Jugendtheaters Murkelbühne aus dem Eliashof in den Nachbarbezirk Mitte zur Kenntnis – dort wird es ab Mai einen Standort im ehemaligen BVG-Depot an der Usedomer Straße im Ortsteil Wedding beziehen. „Leider ist es trotz aller Bemühungen nicht gelungen, das renommierte Kinder- und Jugendtheater im Bezirk Pankow zu halten. Dafür verantwortlich ist letztendlich das Missmanagement des Kulturstadtrates“, betont die SPD-Fraktionsvorsitzende Sabine Röhrbein.

„Wir können aber nachvollziehen, dass die Initiatoren nach solch einer langen, ergebnislosen Wartezeit die gute Gelegenheit ergreifen, eine neue Heimat zu finden. Damit verliert unser Bezirk einen wichtigen Akteur der Kulturszene, der über die Grenzen Berlins Akzente beim Kinder- und Jugendtheater setzt.“

Die BVV Pankow hatte bereits im April 2009 auf Initiative der Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen beschlossen, dass die Murkelbühne einen neuen Standort im Bezirk beziehen soll und diesen Beschluss und die damit verbundene Aufforderung an das Bezirksamt mehrfach durch weitere Beschlüsse bekräftigt. Der zuständige Stadtrat für Kultur, Wirtschaft und Stadtentwicklung, Dr. Michael Nelken (Linke), ist dem aber bis jetzt nicht nachgekommen. Dafür wurde er Ende 2010 von der BVV missbilligt.

 



SPD-Fraktion Pankow auf Facebook