Pankower Umweltpreis 2011 ausgelobt

Veröffentlicht am 25.01.2011 in Ankündigung

„Schonender Umgang mit Ressourcen, Mehrfachnutzung und Recycling“, so lautet das Motto des Umweltpreises, den Bezirkverordnetenversammlung (BVV) und Bezirksamt Pankow jetzt wieder ausgeschrieben haben. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, sich mit Projekten oder Aktionen am Wettbewerb um den Umweltpreis 2011 zu beteiligen. Besonderes Augenmerk legt die Jury in diesem Jahr auf die nachhaltige Wirkung der Ideen.

„Wir essen, wohnen und kleiden uns. Wir gehen in den Kindergarten, in die Schule, zur Arbeit, wir treffen Freunde. Wir wollen aber auch mobil sein, in den Urlaub fahren, mit Geschenken Freude bereiten und unseren Hobbys nachgehen. Das alles kostet Ressourcen und erzeugt natürlich auch Abfall. Im Laufe eines Lebens kommt jede Person dabei auf eine Million Kilogramm verbrauchter Rohstoffe! Und jede/r hinterlässt ca. 524 Kilo Müll im Jahr“, heißt es in der Ausschreibung. Die Einsparung oder sogar Vermeidung von Abfall und „ein bewusster, sorgsamer Umgang mit den Ressourcen schützt die Umwelt und sichert die Lebensgrundlagen für die Zukunft.“ Hier sollen die Vorschläge von Schulen, Kitas, Jugendfreizeiteinrichtungen, Verbänden, Vereinen oder Initiativen ansetzen, die sich um den Umweltpreis bewerben.

Die Bewerbungen können bis Montag, den 9. Mai 2011, 12 Uhr beim BVV-Büro, Fröbelstraße 17, 10405 Berlin, eingereicht werden. Eine Jury, die sich aus Vertretern der BVV-Fraktionen, dem Bezirksamt und der Grünen Liga zusammensetzt, trifft dann die Entscheidung über die Verleihung des Umweltpreises, der mit einer Gesamtsumme von maximal 3.000 Euro dotiert ist.